Samstag, 12. Mai 2018

CAIRNS

11./12.05.2018

Florian

Cairns ist lebendig. Das Wetter ist angenehm und auf den Straßen ist viel los. Das Meer in der Bucht von Cairns ist so seicht, dass bei Niedrigwasser eine Schlammwüste verbleibt. Daher hat die Stadt eine künstliche Lagune geschaffen - mit gechlortem Süßwasser und Sandstrand - ein Treffpunkt ganz offensichtlich gerne angenommen und nach dem Laufen eine angenehme Erfrischung. Auch die Uferpromenade ist super nett.




Cairns ist aber auch sonst sehenswert; schöne Häuser, Geschäfte, Restaurants und ein wunderbarer Obst- und Gemüsemarkt.




Wir sind auch nicht faul. Martina kochte Papayamarmelade ein und ich muss eine Tube Sikkaflex aufbrauchen. Daher dichte ich die Salonfenster neu ein und fräse die Decksfugen in Teakdeck nach. Die ESPERANZA hat nach 40 Jahren noch ein vielfaches mehr an Teak als eine heutige neue Yacht, da kann man leicht neue 5 mm Fugen einfräsen; die halten für die nächsten 40 Jahre.




Morgen Sonntag gehts für uns weiter. Das Wetter sagt Starkwind zwischen 20 und 30 Knoten für die nächste Woche voraus. Ab Cairns soll allerdings das nahe Great Barrier Reef die Welle abhalten. Also hoffen wir auf wenig Welle, womit der Starkwind leichter zu ertragen wäre. Cairns ist für uns übrigens die letzte Stadt bis Darwin - das ist 1240 Seemeilen entfernt. Also auf gehts in die nordaustralische Wildnis. Ich bin schon gespannt...

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen