Sonntag, 11. März 2018

NATURAL BRIDGE

11.3.2018

Martina

Gleich nach dem Frühstück verabschieden wir uns von Anita und ihren drei Buben.


Unsere heutige Strecke zur Gold Coast führt uns zum Springbrook National Park. Es schüttet während der gesamten 45 minütigen Autofahrt, aber wir entschließen uns dennoch das Schauspiel der "Natural Bridge" anzuschauen.


Am Parkplatz des Nationalparks sehen wir einige durchnässte Besucher und fragen nach, ob es sich auszahlt bei diesen Wetterbedingungen in den Nationalpark zu gehen. Ein eindeutiges "ja" ist die Antwort, also regenfest anziehen.

Nachdem wir aber keine regenfeste Kleidung haben und auch über keinen Regenschirm verfügen, ziehen wir unsere Flip Flops an, und machen uns auf den Weg.


Es regnet ja schon seit Tagen und deshalb bietet uns die Natur ein besonders mächtiges Schauspiel. Ein Wildwasserbach stürzt in ein großes Loch das sich über Millionen von Jahren durch den Felsen gebohrt hat. So etwas haben wir noch nicht gesehen. Die Wassermassen dröhnen in der seitlich entstandenen Höhle, in der Fledermäuse ihre Kreise ziehen.



In der Zwischenzeit hat es aufgehört zu regnen und unsere Bekleidung trieft nicht mehr, als wir zu unserem Auto zurückkommen.

Zu Mittag sind wir noch einmal bei meinen ehemaligen Ballettkollegen Taras und Natalie zum "Aussi BBQ" eingeladen.




Ein netter Tag mit einem weiteren Abschied auf unbestimmte Zeit. Ich hoffe, dass sich auch irgendjemand von unseren Australienfreunden nach Österreich verirren wird.

1 Kommentar:

  1. Liebe Martina, lieber Flo, hab ich euch schon mal gesagt, dass ihr tolle Blogger seid, die schöne Geschichten und fantastische Fotos posten?! Herzliche Grüße Ingeborg

    AntwortenLöschen