Samstag, 13. Januar 2018

IMMER GERADE AUS

12.1.2018

Martina

Leider müssen wir unser unterirdisches Hotel zeitig in der Früh verlassen. Es liegen über 800 Kilometer vor uns, endlose Geraden und einfach nichts zu sehen. Nix plus nix ist gar nix.


Wobei das auch wieder spannend ist, denn wir nehmen nun die kleinsten Veränderungen wahr. Hellgrünes Buschwerk wird plötzlich graugrün, Buschgras verschwindet und vereinzelte Bäume stehen plötzlich ungeordnet in der roten Sandwüste, um gleich danach wieder völlig zu verschwinden. Die Landschaft verändert ihr Erscheinungsbild binnen Sekunden. Nach etwa der Hälfte unserer Strecke fahren wir über eine Flugzeugnotfallslandepiste,


und tanken in einem kleinen Ort Namens Glendambo mit einem lustigen Willkommensschild!


Die ersten 400 Kilometer auf unserer Strecke nach Adelade regnet es. Deshalb ist die erlaubte Höchstgeschwindigkeit von 110 km/h eine angenehme Reisegeschwindigkeit. Strassenschilder warnen vor Kühen, Kängurus und Emus, die die Strasse kreuzen können.


So gesehen ist mir eine karge Landschaft weitaus lieber, denn somit können die Tiere nicht einfach aus dem Nichts auf die Strasse laufen. Wir haben Glück und können des öfteren die Tiere schon aus weiter Entfernung wahrnehmen und rechtzeitig bremsen. Manche Emus sind scheu, andere wiederum beanspruchen die Asphaltstrasse für sich und weichen erst sehr spät auf die Seite. Auch nützen sie die kleinen Unebenheiten der Strasse und trinken aus den Wasserpfützen.


Leider sehen wir einige tote Kühe, Kängurus und Emus am Strassenrand. Road Trains (die riesigen Lastwagen hier) können wahrscheinlich keine Notbremsungen für Tiere machen und so kommt es dann doch immer wieder zu diesen Unfällen.


Für uns ist es ein perfekter Reisetag, es hat nie mehr als 25° und der zweite Teil unserer Strecke bleibt regenfrei. Nach 860 Kilometern haben wir unser Hotel im Business District in Adelade erreicht. Das Hotel liegt wunderbar zentral und wir vertreten uns am Abend noch die Beine.

Alles gut, jetzt haben wir 3 Tage für die Stadtbesichtigung von Adelade.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen